Clearview-Bildschirmlesegeraet Zeitung lesen

Bildschirmlesegeräte

Bei einem Bildschirmlesegerät handelt es sich in der Regel um ein stationäres Lesegerät, dass an einem festen Platz zu Hause genutzt wird. Mit dem leicht beweglichen Kreuztisch wird die Textvorlage oder das zu vergrößernde Objekt unter der Kamera verschoben und auf dem Bildschirm vergrößert angezeigt. Je nach Sehanforderung kann Farbkontrast und Vergrößerungsbedarf individuell eingestellt werden. Es gibt aber auch mobile Bildschirmlesegeräte, die sich leicht zusammenklappen lassen, über einen Akku verfügen und damit bequem transportiert werden können. 

Bildschirmlesegeräte eignen sich optimal zum Lesen von längeren Texten. Damit können sehbehinderte Menschen wieder eigenständig die Zeitung lesen, Familienfotos betrachten, Formulare ausfüllen oder handarbeiten, wie z.B. stricken.

Clearview Bildschirmlesegeraet Optelec Seitenansicht

ClearView

Das Kassenmodell - Bildschirmlesegerät für jeden Anwendungsbereich.

Clearview GO Bildschirmlesegeraet Voderansicht

ClearView GO

Das faltbare Lesegerät.

VEO Bildschirmlesegeraet frontal

VEO

Ideal bei einem niedrigen Vergrößerungsbedarf.

explore 8 elektronische Lupe

explore 8

Komfortables, mobiles 8-Zoll-Lesegerät mit Touch-Display.

Vocatex Bildschirmlesegeraet mit Sprachausgabe Laufschrift-Anzeige

Vocatex

Das Bildschirmlesegerät mit Sprachausgabe.

Bildschirmlesegerät mit Sprachausgabe

Ab einem 25-fachen Vergrößerungsbedarf ist das Lesen meist sehr mühsam, da nur wenige Buchstaben bzw. Wörter auf dem Bildschirm abgebildet werden können. In diesem Fall empfiehlt sich ein Bildschirmlesegerät mit integrierter Vorlesefunktion. Hierbei wird der Text von einer natürlich klingenden Sprachausgabe vorgelesen und gleichzeitig auf dem Monitor vergrößert dargestellt.

Wird ein Bildschirmlesegerät von der Krankenkasse übernommen? 

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt in der Regel die Kosten ein Standardgerät. Ein Lesegerät kommt bei einem ärztlich festgestellten, mindestens 8-fachen Vergrößerungsbedarf in Betracht. Der Visus sollte auf dem besseren Auge 0,1 oder kleiner betragen.